/

   
  Avrilrocks - Your source 4 Avril Lavigne
  playboy club
 
"

Nach Bob Greenblatt, ein NBC Vorsitzender, ist The Playboy Club "eine wirklich lustige Soap". Obwohl es in den sexy, swingigen Sechzigern spielt, genau wie ein weiteres neues Drama von NBC, ist es entwickelt worden um melodramatisch und charismatisch zu sein, trotz dunkler Handlungspunkte wie Mord, die Mafia und außerehelichen Affären. Obwohl die Serie auf einigen echten Erfahrungen echter Bunnies basiert, wird das Drama vergrößert und im Laufe der Staffel werden Geheimnisse von jedem fiktionalen Bunny preisgegeben. Manche Intrigen starten bereits in der ersten Episode!

Offensichtlich gibt es erste Vergleiche mit der bereits erfolgreich laufenden AMC Serie Mad Men, einfach weil sie beide in der gleichen Zeit spielen, aber der Produzent Ian Biederman gab bekannt, dass The Playboy Club den Fokus stärker auf die Musik legen wird.
"Die Themen der Songs werden zu den jeweiligen Themen in der Episode passen," sagte er. "Wir haben sehr darauf geachtet, wer welche Songs singt und worüber die Songs handeln und ob sie zu der jeweiligen Episode passen."

Manche der Bunnies werden dann wohl mit einem ungeahnten Gesangstalent strahlen, aber neben all dem ist wohl ebenfalls für einige überraschend, wie kurvig und intelligent die Frauen in der Serie sind.  Der Slogan der Serie lautet "Die Männer halten die Schlüssel, aber die Frauen machen die Show," und Serien Co-Star Naturi Naughton sagt ebenfalls "es gibt keinen Playboy Club ohne diese Frauen! Es ist wie Disney World für Erwachsene!"

Noch ist die Show auf die Clubs der Sechziger fokusiert, nicht die Magazine. Die Produzenten wohlen klarstellen, dass die Zuschauer nicht davon ausgehen, mit obszönen, sexuellen, skandalösen Inhalten schockiert zu werden.
"Es ist milde im Vergleich zu einigen anderen Sachen, die im TV laufen," so Biederman. "Die Absicht ist es, die Charaktere in einer bestimmten Zeitperiode und Ort zu zeigen... Die Serie versucht nicht anzüglich zu sein, wie jeder sicher bestätigen würde, der die erste Folge gesehen hat. Es ist eine großartige Unterhaltung für eine Stunde."
Stattdessen versprechen Biederman und Co-Produzent Francie Calfo und Chad Hodge, dass die Seire sich extrem auf die Charaktere konzentriert. In den Fünfzigern war es üblich, dass die Frauen von dem Haus ihres Vaters direkt zum Ehemann gingen, aber als die Revolution in den Sechzigern kam, veränderten sich die Dinge ein wenig. Obwohl einige dieser fiktionalen Bunnies Ehemönner haben, haben sie immerhin die Möglichkeit selbst für sich und ihre Familie zu sorgen, indem sie diesen Job ausüben. Sie nutzen das Geld, um ihre Lebenssituationen zu verbessern, kämpfen sich durch die Schule und kaufen sich ein Zuhause und Eigentum.
"Ich bin sehr glücklich ein Teil der jüngeren Generation zu sein, in der ich mich nicht zwischen Springerstiefeln und Schürze entscheiden muss. Ich kann High Heels tragen!" sagt Serien Star Amber Heard.
"Die frühen Sechziger waren eine sehr hoffnungsvolle Zeit ... Und das sind die Dinge, auf die wir unseren Fokus legen möchten," erklärt Biederman.
Als Hugh Hefner sich mit den Produzenten getroffen hat, um die Serie zu diskutieren, wollte er sichergehen, dass es nur um die Frauen - die Bunnies- geht. Nichts anderes zählt. "Die Kultur, die sie umgibt wird natürlich mit einbezogen und wird von Episode zu Episode wichtiger."
"Einiges war im Gange, die Blase war kurz vorm Platzen. Dies ist die Vor-Frauenfreiheitsrevolution. Genau an der Spitze, bevor alles überkocht," sagte Heard.
Die Serie wird auch schwule und lesbische Charaktere zeigen, auch wenn sie sich nicht notwendig geoutet haben und stolz darauf sind.
Diese Handlung wird mit dem Charakter Alice (Leah Renee) umgesetzt, die, obwohl sie verheiratet ist, ein geheimes Zweitleben führt, wovon die anderen Bunnies vermutlich noch früh genug erfahren werden. Außerdem werden wir Frauen sehen, die mit der Tatsache kämpfen, dass sie in einer Nacht mehr arbeiten als manche in einer Woche. Und Missverständnisse, wenn es darum geht, wer sie wirklich sind als Bunnies und wie weit sie gehen wollen. Obwohl die Bunnies in den Zeitschriften auftauchen können, wenn sie wollen, müssen sie aber nicht automatisch diese Richtung einschlagen. Weder noch sind sie da, irgendwelche sexuellen Dinge mit den Besuchern anzustellen. Aber das heißt noch lange nicht, dass das die männlichen Besucher immer berücksichtigen und respektieren. Dennoch sind die Frauen dort, weil sie es wollen- weil der Job ihnen einen Lebensstil ermöglicht, den sie sich sonst nicht leisten könnten.
"

 
 
“It comes down to choices. If the [women are] making the choices, they’re not being exploited…I think it is chauvinistic to deny a woman her sexuality.”
Well said, but still may prove tough to balance for a show that is claiming not to be about sex!
The Playboy Club will premiere on NBC on September 19th at 10pm.
 
  Du bist der 158739 Besucher (460920 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=